Orthopädie und Unfallchirurgie als überregionaler Schwerpunkt für den gesamten Kreis Heinsberg.


Unfallchirurgie

Bereits 1998 wurde mit der Einrichtung einer unfallchirurgischen
Abteilung der Weg in die heutige Spezialisierung gebahnt. Logo_Regionales_Traumazentrum.jpgDurch die 2005 durchgeführte Erweiterung der Abteilung und
die offizielle Etablierung einer Klinik für Orthopädie entstand der jetzt bestehende Schwerpunkt.

Orthopädie

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie ist mit 75 Betten,endocert_logozertifikat_rgb_RZ.png
4 OP-Sälen, 5 Stationen, 25 Ärzten, etwa 150 Mitarbeitern und der hochspezialisierten Technik, die erste und zur Zeit einzige Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie in der Region und darüber hinaus in
diesem Fachgebiet eine der größten Kliniken überregional.

Unfallchirurgie und Orthopädie

Wir haben als erstes Krankenhaus im weiten Umfeld die neue Entwicklung der Unfallchirurgie und Orthopädie umgesetzt und sind damit Vorreiter in der Integration dieser Fächer.

Daneben sind wir Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen und Spezialkrankenhaus für Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften.

Der Schwerpunkt der Klinik:

Besondere Schwerpunkte innerhalb der Klinik bilden die Endoprothetik der großen Gelenke, die Sporttraumatologie mit umfassender Betreuung von Spitzensportlern und die arthroskopische gelenkerhaltende Chirurgie mit Anwendung modernster Techniken einschl. Knorpelersatzverfahren, welche eine effektive Arthrosebehandlung ermöglichen und ggf. die Notwendigkeit eines Gelenkersatzes verhindern können. Weiterhin ist die Klinik als regionales Traumazentrum ausgewiesen und zertifiziert. Zur Versorgung schwerstverletzter ist ein speziell ausgebildetes Einsatzteam 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Eine große Notfallambulanz ist auch für Arbeitsunfälle rund um die Uhr verfügbar.

Besonderen Wert legen wir auf eine umfassende, fachübergreifende Behandlung und Betreuung unserer Patienten. Durch die enge Kooperation mit den weiteren Fachabteilungen unseres Hauses, insbesondere den Abteilungen für Innere Medizin/Kardiologie sowie Anästhesie und Intensivmedizin/Schmerztherapie können wir auch Patienten mit schweren Begleiterkrankungen sicher behandeln.

Physiotherapie – Reha-Zentrum

Ein weiterer wichtiger Pfeiler in der Nachbehandlung ist die leistungsfähige Physiotherapieabteilung die, ergänzt durch ein neues ambulantes Reha-Zentrum die Nachbehandlung unserer Patienten gewährleistet und dazu personell und materiell optimal ausgestattet ist. Es verfügt unter anderem über ein Bewegungsbad, modernste Übungsgeräte und umfangreiche Möglichkeiten der Gruppen- und Einzeltherapie.

MRT, CT, Ultraschall, Röntgen

Für die Diagnostik stehen uns neben Röntgen-Durchleuchtungsmöglichkeiten, konventionelle Röntgenuntersuchungen, Ultraschall, CT-Computertomografie und MRT-Kernspintomografie zur Verfügung.