Am 05.05.2015 startete die landesweite Hygiene-Initiative „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger“ der nordrhein-westfälischen Krankenhäuser. Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft unterstützt die breit angelegte Initiative der Krankenhausgesellschaft NRW als Schirmherrin:

„Gesundheit ist ein hohes Gut. Wir müssen deshalb alles tun, um unsere Gesundheit zu erhalten und zu schützen, bevor Erkrankungen eintreten. Hygiene sei ein zentraler Bestandteil von ärztlichen und pflegerischen Tätigkeiten. Damit auch die Patientinnen und Patienten ihren Teil dazu beitrügen, die Übertragung von multiresistenten Erregern zu verhindern, sei es wichtig, sie zu informieren und zu sensibilisieren.“

Das Motto der landesweiten Informationsoffensive lautet daher: „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger“

Um das Projekt zu unterstützen, beteiligt sich auch das St. Elisabeth-Krankenhaus  Geilenkirchen, als eins von über 350 Krankenhäusern, an der Initiative und wird die Öffentlichkeit über die wichtigsten Fakten und Zusammenhänge aufklären und Hinweise dazu geben, wie Krankenhauspatienten und -besucher selbst zur Prävention beitragen können. Die umfangreichen Schutzmechanismen werden vorgestellt, zu denen interne und externe Kontrollgänge sowie Laboruntersuchungen, aber auch der Austausch in regionalen Netzwerken gehören.

Für das Hygieneteam rund um die Hygienefachkraft Sr. M. Marietta sowie die Hygienebeauftragten Ärzte Dr. med. Rita Cranen und Dr. med. Christoph Huschens ist modernes Hygienemanagement nichts Neues. So erlangte das Krankenhaus bereits 2012 erstmalig das Hygiene-Zertifikat „Patientensicherheit durch Hygiene und Infektionsschutz“ des Euregionalen Netzwerkes euPREVENT.  Das Team arbeitet seit Jahren in einem engen Netzwerk von Hygieneprofis mit den Angehörigen und Patienten zusammen und stellt damit ein  umfassendes Hygienemanagement sicher.

Hierzu gehören nicht nur die Schulung der Mitarbeiter sondern ebenfalls Öffentlichkeitsveranstaltungen, wie z.B. der jährliche „Tag der Hände“, der auch in diesem Jahr am 11. Juni 2015 stattfinden wird.

Im Rahmen der Initiative wird durch verschiedene Hingucker (Themenplakate, Aufkleber sowie Bodengrafiken) im Krankenhaus Geilenkirchen auf die bereits bestehenden Desinfektionseinrichtungen hingewiesen, mit dem Ziel Besucher und Patienten dazu zu animieren, durch die Desinfektion der Hände, die Hygieneinitiative zu unterstützen. Zusätzlich liegen Informationsbroschüren rund um das Thema „Keine Keime – keine Chance für multiresistente Erreger“ im Krankenhaus aus.

Weitere Informationen zu der Initiative unter www.keine-keime.de